Die Sache mit den Menschen

Ist gar nicht so einfach: Auf die Frage hin, ob ich Meschen nicht mag, wusste ich prompt keine Antwort. Schwierig wird das, wenn man auch noch Soziale Arbeit studiert. Mittlerweile ist mir mein eigener Standpunkt klarer. Ich mag keine Menschen, aber ich mag den Menschen. Der Einzelne liegt mir sogar sehr am Herzen, während ich jedoch einer Gruppe oder einer gesellschaftlichen Allgemeinheit gegenüber sehr leicht den Eidruck vermittle, ich würde mich für etwas Besseres halten.

Ein  Beispiel: Ich mag keine Studenten. Der klassische Student ist für mich versnobt und redet eingebildet über seine Profession. Außerdem trinkt er in szenigen Cafés Aperol Spritz oder Capuccino, beides für acht Euro. Andererseits bin ich selber auch Student, die meisten Freunde von mir sind Studenten und auch sonst verstehe ich mich mit den meisten Studierenden ganz ausgezeichet. Die meisten Personen die studieren mag ich sogar.

Ich halte mich nicht für etwas Besseres, wie es mir manchmal vorgeworfen wird. Vielmehr kann ich mit gewissen Phänomenen in gewissen Gruppierungen nicht viel anfangen. Ich habe nicht viel dafür übrig, wenn Musiker sich nur über ihr Equipment und Sportler nur über teure Jacken profilieren können. Auf der anderen Seite liebe ich meine musiktechnische Ausstattung und bin froh, eine gute Jacke in den Bergen tragen zu können. Ich denke es ist vorallem wichtig, die Grenze zu ziehen zwischen „Was interessiert mich?“ und „Worüber identifiziere ich mich?“ oder „genieße ich hier die Sache“ oder „genieße ich hier nur den Gedanken des Genusses?“ Ist es der Capuccino, die teure Jacke, oder das geile Instrument, oder ist es das sich präsentieren, oder anders gesagt: die Angeberei?

Ich neige, dazu diese beiden Seiten schnell zu verwechseln. Wenn ich einen Menschen sehe, der seinen Kaffee vor dem Café trinkt, denke ich mir meistens gleich: „Alter!“. Aber vielleicht will der arme Mann ja nur den Kaffee in der Sonne trinken und sich weniger den Passanten präsentieren. Worauf ich hinaus möchte ist: Ich neige dazu, meine Meinung zu bestimmten Gruppen zu verallgemeinern, während ich den Einzelnen aus der Gruppe womöglich sehr gerne hab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s