Der innere Mönch

  Zu meinem Geburtstag habe ich ein Bierbrauset bekommen. Eines mit dem Mann oder Frau, dem Design nach aber eher nur “Mann”, zuhause seine eigene Plörre brodeln kann. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Auch wenn ich nicht zu den großen Bierkennern und Spezialisten gehöre. Ich rieche nicht an Bieren.  Ich trinke sie ganz einfach. Diese Leute gibt es ja. Die Leute, die sich Fachzeitschriften kaufen wie zum Beispiel die craft beer. Eine Zeitschrift, auf die die Welt jetzt nicht unbedingt weiter lesen [...]

Ich fürchte ich bin doch einer von denen

Ich hab mich ja mal ausführlich dazu geäußert wie ich zu diesem einen bestimmten Begriff stehe. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass es eine Bewegung im Sinne einer Jugendkultur, wie es dem Begriff Hipster gerne anhaftet wird, nicht gibt. Hipster werden, wie ich das beurteile, immer nur von ausenstehenden Personen als solche tituliert. Niemand wurde sich selber als Hipster bezeichnen. Zumindest nicht in erster Linie. Ich schon. Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr fällt mir auf, wie viele weiter lesen [...]

Hipster vs. Nazis

Ich muss mal wieder was los werden. Schon wieder gibt‘s da so Sachen die einen schon ins Auge springen. Das Phänomen der Hipster zum Beispiel. Ich hab an dieser  Stelle ja auch schon Beschwerde eingereicht über dieses Phänomen. Mit meiner Meinung steh ich ja ganz offensichtlich nicht alleine: Keiner mag sie und keiner würde sich freiwillig als einen bezeichnen. Hipster sind immer die anderen. Diese engen Jeans, die großen Brillen, der untercut Haarschnitt und der Jutebeutel. Sehen alle weiter lesen [...]

Die tapfere Suche nach dem neunen Ding

Eine Sache im Zeichen der Musik: Ich muss aufpassen, dass jetzt nicht alles folgende durcheinander kommt. Deshalb eins nach dem anderen: erstens: Ich muss leider feststellen, dass ich, was Musik betrifft von dem neunen Scheiß keine Ahnung habe. Seit ich meine Zeitschrift des Vertrauens gekündigt, weil nicht mehr gelesen sondern vielmehr nur durchblättert habe bin ich erst recht raus aus dem Geschäft. Wer also wissen will, was gerade abgeht im Alternativ-Rock-Indie-Folk-Metall-Hardcore-Verein weiter lesen [...]

Uniform

There was a sense of disappointment as we left the mall All the young people looked the same Wearing their masks of cool and disinterest Commerce dressed up as rebellion Bloc Party-  uniform Wie es Bloc Party schon in ihrem großen Song uniform aufgegriffen haben: Sie sehen tatsächlich alle gleich aus. Auf einer kulturellen Veranstaltung durfte ich hiervon wieder Zeuge werden. Individualität von der Stange. Da tragen sie ihre abgefahrenen Kleider, Frisuren und Smartphones und Tätowierungen, weiter lesen [...]