Reisebericht: Von München nach Ljubljana – oder  auch nach Spittal an der Drau

Hurra! Ich fahre nach Slowenien – oder so. Ein neuer Reisebericht ist da. Endlich habe ich mich mal wieder für eine längere Strecke auf den Sattel gesetzt und nun schreibe ich darüber. Start der Reise ist – wie so oft – mein Wohnort München. Ziel ist Ljubljana in Slowenien. Dazwischen Österreich, Tirol, Kärnten, viele Berge. Als höchsten Punkt habe ich mir den Großglockner vorgenommen.Vier Tage habe ich mir Zeit eingeräumt und 530 Kilometer vorgenommen. Ich wünsche gute Unterhaltung weiter lesen [...]

Candy B 2018 Teil 3 – Lehm und Wahnsinn

Was bisher geschah

...

Um 4 Uhr morgens schafft der Wecker Tatsachen.

Trotz Kälte ordnen wir etwas orientierungslos unsere Sachen zusammen. Sind ja nicht sehr viele. Rein in die kalten Socken, rein in die ewig nassen Schuhe, die schlammigen Überschuhe darüber, rein in das klamme Trikot. Alles ist nassn schlammig oder klamm. Nur die Stimmung ist gut. Besser als gestern kann es heute nur werden.

30 Minuten später stelle ich auf dem Rad sitzend fest, dass mein linker Schalthebel nicht mehr weiter lesen [...]

Candy B 2018 Teil 2 – Nass nass nass

Was bisher geschah

...

Die Sonne schwindet und die Frage nach dem “Wie weit heute noch?” drängt sich mehr und mehr auf. Im Dunkeln über große Steine stolpern wollen wir nicht. Darum sind wir froh, dass es im Moment noch so flüssig über Rad- und Forstwege geht. Endlich komme ich zumindest ein bisschen vorran.

Es wird dunkler und unsere vor uns her flackernden Lichtkegel werden von Minute zu Minute sichtbarer. Ich mag das ja, wenn man in die Dunkelheit hinein fährt. Was mir nicht gefällt weiter lesen [...]

Candy B 2018 Teil 1 – Rein ins Getümmel

Auf Schotterwegen in die Hauptstadt Berlin.

Ich wollte mich ja zunächst erstmal sortieren bevor ich mich an diesen Bericht setzen wollte. Jetzt ist die zweite Auflage des “Candy B gravelers” schon  mehr als zwei Wochen her und ich komme immer noch nicht ganz klar. All die Eindrücke, Bilder Episoden, Emotionen müssen erstmal verarbeitet werden. Genau wie die Ernüchterung bei der Erkenntnis, dass es schon wieder vorbei ist. Aber der Reihe nach:

Zur Begriffserklärung:

Der “candy b graveler” weiter lesen [...]

Dezembererkenntnis – Teil I : Es ist keine gute Idee eine längere Fahrradtour im Winter zu planen.

Mein Vorhaben war sehr groß. Ich wollte doch so weit fahren und so viel draußen sein, wie ich es mir in meinem naiven Kopf vorstellen konnte. Die Idee zur Dezembertour habe ich hier mal ausgebreitet. Pläne machen ist schön. Doch Pläne sind zum umschmeißen da.

Um es kurz zu machen: Ich bin tatsächlich los gefahren. Am 2. Dezember. Allerdings sehr viel weniger weit als unsprünglich erhofft und geplant. Ein schönes Abenteuer war es trotzdem. Nicht alles was zunächst nach Scheitern aussieht weiter lesen [...]

Urlaubsvideos

Dies ist mein Blog. Hier darf ich das machen, was ich möchte. Deshalb gibt es hier auch Urlaubsvideos.

Anfang der Jahres war ich mir meiner Freundin zwei Wochen in Israel. Unter anderem haben wir dort meine Schwester besucht. Erlebt haben wir sehr viel. Was ich gefilmt habe kann man hier anschauen.

Mehr Worte braucht es an dieser Stelle nicht.

 

 

 

 

Hashtag #Abenteuer

Ich bin manchmal im Internet. Ich bin eigentlich immer im Internet, um es mal so zu sagen wie es ist. Weil das so ist, bekomme ich auch so manches mit. Wer hat im Internet das Sagen? Wer hat auf den großen Seiten die meißten Abonenten. Dabei ist mir wieder einmal etwas aufgefallen:

Die meisten follower haben die Menschen, die eine Kunstwelt verkörpern und verkaufen. Wer auf Twitter die trending topics verfolgt, wird regelmäßig auf hashtags von Menschen wie zum Beispiel Bibi von Bibis  beauty weiter lesen [...]

Kunstblut und schlimme Weiber

Sachen passierten. Manchmal mehr manchmal weniger. Heute zu Beispiel eher weniger. Ich habe zwar die wenigste Zeit nichts gemacht, aber die Wohnung habe ich dabei auch nicht umbedingt verlassen. Das musste ich auch nicht. der Kühlschrank ist gefüllt, die Konzerte und Poetryslams sind anderen Tagen und meine FH bietet mir heute keine Unterhaltung. Warum also rausgehen? Das ist in Ordnung, denn so habe ich Zeit mich an meinen neuen Wohnraum zu gewöhnen und diesen im Rahmen meiner Möglichkeiten weiter lesen [...]

Norwegen – Das Fazit

In den vergangenen Tagen habe ich im Teil 1, 2, und 3 über meine Reise nach Norwegen berichtet. Was hier kommt ist mein persönliches Fazit, welches ich aus der ganzen Aktion ziehe. Gerade wenn man viel im Zelt sitzt oder liegt hat man viel Zeit sich Gedanken zu machen. Vorsicht! Was hier zu lesen ist nicht allzu ernst zu nehmen.

Wenn man eine solche Tour unternimmt, bringt es nichts sich zu viel mit sich selber zu beschäftigen. Ich bin mir nicht sicher, aber als ich diese Gedanken aufgeschrieben weiter lesen [...]

Wandern in Norwegen – Teil 3

Fortsetzung von Teil 1 und Teil 2

Was hier steht:

Was hier in mehreren Teilen zu lesen ist ist der Ausführliche Reisebericht unseres Trips in die norwegische Hochebene der „Hardangervidda“. Zusammen mit meinem Freund Lennart mit dem ich schon die Alpen im letzten September überradedelt hatte haben wir den Plan gefasst den größten weißen Fleck auf der Europakarte von Norden nach Süden zu durchwandern. Alle Ausrüstung im Rucksack und keine Übernachtungen in Hütten. Eine Woche lang alles weiter lesen [...]