Mit dem Rad nach Prag – leichtes Gepäck und schwere Beine

“Einfach machen”, lautet mein Mantra dieser Tage und so habe ich letztes Wochenende schnell die Kette geölt, den Schlafsack und die Isomatte verzurrt und das nötigste in den Packsack gestopft. Kein Zelt, kein Plan. Nur eine flink zusammengeklickte Route auf Komoot. Abenteuerzeit.

Dezembererkenntnis II: …wenn man es aber trotzdem macht freut man sich.

  Was für eine Höllenfahrt es bis hierher war habe ich im ersten Teil schon beschrieben. Jetzt geht es weiter. Tag 3: Angekommen. Rückblickend betrachtet fängt es ab Göttingen an Spaß zu machen. Beim Bilck aus dem Fenster stelle ich erfreut fest, dass der Schnee dem Regen gewichen ist. Ich bin noch nie gerne im … Weiterlesen Dezembererkenntnis II: …wenn man es aber trotzdem macht freut man sich.